=

Daschmi's Notizblog

RSS Feed

Problem mit Hintergrund eines UITableView nach Update auf iOS Version 6

Erstellt in IPhone SDK am 28. September 2012

Bisher konnte der Hintergrund eines UITableViews mittels setBackgroundColor direkt gesetzt werden. Ab iOS Version 6 muss das dahinterlegene View gesetzt order entfernt werden. Folgender Code setzt den Hintergrund einer UITableView ab Versio6:

[[self tvConnections] setBackgroundColor:[app cBackground]];
[[self tvConnections] setBackgroundView:nil];

Verzeichnisse mit PHP rekursiv zippen

Erstellt in PHP am 22. September 2012

Um Verzeichnisse rekursiv zu einem Zip Archiv hinzuzufügen kann folgendes Script verwendet werden:

public function zipDir(&$zip, $dir, $base = “)
{
  if (!file_exists($dir));
  $arFiles = scandir($dir);

  foreach ($arFiles as $file)
  {

    if (in_array($file, array(‚.‘, ‚..‘))) continue;

    if (is_file($dir.’/‘.$file))
    {

      $zip->addFile($dir.’/‘.$file, $base.$file);

    }
    else if (is_dir($dir.’/‘.$file))
    {

      $zip->addEmptyDir($base.$file);
      zipDir($zip, $dir.’/‘.$file, $base.$file.’/‘);

    }
  }
}

Der Aufruf kann dann wie folgt aussehen:

$tmpzip = tempnam("/tmp", "wpShopGermany");

$zip = new ZipArchive;
$res = $zip->open($tmpzip, ZipArchive::CREATE);

// Verzeichnisse
zipDir($zip, ‚/var/home/htdocs/wpShopGermany/wp-content/uploads/wpsg_produktbilder‘, ‚wpsg_produktbilder/‘);

$zip->close();

header("Cache-Control: private");
header(‚Content-Type: application/download; charset=utf-8‘);
header(‚Content-Disposition: filename=wpsg_upgrade.zip‘);
header("Pragma: public");

session_cache_limiter(’nocache‘);

die(file_get_contents($tmpzip));

Das Zip Archiv würde dabei direkt als Download an den Browser übergeben werden.

Varianten, Variablen oder doch Attribute :?

Erstellt in Plugins, Sonstiges, Wordpress am 16. September 2012

Da die Verwendung von Varianten, Variablen, Attributen in wpShopGermany immer wieder Probleme machen möchte ich diese Funktionen hier noch einmal erläutern.

Varianten

Varianten dienen zur Definition von verschiedenen Produktvarianten die gekauft werden können. Hier ist es möglich für jede Variante einen einzelnen Preis zu definieren. Die Varianten werden dabei einfach zu bestehenden Produkten in der Produktverwaltung definiert. Zu jeder Variante kann ein Preis definiert werden, der Gesamtpreis ergibt sich dann aus dem Grundpreis des Produktes plus den Preisen der einzelnen ausgewählten Varianten.

Beispiel einer Variantenkonfiguration:

Im Frontend sieht das ganze dann wie hier gezeigt aus.

Variablen

Es gibt im wpShopGermany zwei Arten von Variablen, das wären die Bestellvariablen und die Produktvariablen. Variablen sind dabei Kundeneingaben, die während der Bestellung vom Kunden eingegeben werden. Bei Bestellvariablen handelt es sich um Eingaben die der Kunde einmal pro Bestellung macht und bei Produktvariablen sind es Eingaben die zu jedem bestelltem Produkt gemacht werden können. Die Produktvariablen werden dabei einmal pro bestellten Produkt erfasst, bestellt man also mehr als ein Produkt werden die Produktvariablen nur einmal für dieses Produkt abgefragt.

Bestellvariablen

Bestellvariablen müssen vor der Anwendung in den Moduleinstellungen des Bestellvariablen Moduls angelegt werden. Anschließend erscheinen sie im Shop direkt unter den Eingaben der Kundendaten.

Produktvariablen

Produktvariablen werden wie die Bestellvariablen in den Moduleinstellungen angelegt. Anschließend müssen sie noch bei den Produkten aktiviert werden wo sie angezeigt und abgefragt werden sollen.

Die Produktvariablen werden dann standardmäßig direkt im Produkt abgefragt. Wie das wpShopGermany WordPress Plugin die Produktvariablen abfragt wird hier demonstriert.

Produktattribute

Produktattribute sind einfach erweiterte Eigenschaften die vom Shop Betreiber zu allen Produkten optional angegeben werden können. Diese können dann über einen Code der im Backend generiert wird in die Produkttemplates eingebaut werden oder auch optional automatisch integriert werden. Die Produktattribute müssen im ersten Schritt in den Einstellungen des Moduls definiert werden, anschließend können sie in den Produkten mit Daten gefüllt werden.

Die Ausgabe im Frontend sieht standardmäßig wie hier aus, wenn die automatische Ausgabe aktiviert ist.

Nützliche Links zu wpShopGermany:

Verzeichnis mit relativer Pfadstruktur aus PHP heraus packen

Erstellt in Sonstiges am 5. September 2012

Wer mit dem zip oder gzip Kommando ein Verzeichnis mit PHP packen möchte hat das Problem das die Pfade relative zu dem ausführenden Verzeichnis im Archiv angelegt werden. Auf der Konsole wechselt man einfach mit cd in das entsprechende Verzeichnis, in PHP gibt es dafür die chdir() Funktion.


chdir($targ_module_dir.’/‘.$m[‚modulname‘]);
exec(‚zip -qrT ./../../‘.$m[‚modulname‘].’_‘.$m[‚version‘].‘.zip wpshopgermany/*‘);



Bitte genehmigen Sie die Verwendung von Cookies dieser Website! Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close