=
3.81.28.10

Daschmi's Notizblog

Logo des Etikators - Tool um online drucken von Etiketten für selbst angefertigte Tinkturen

Inhalt einer anderen Seite über eine WordPress Shortcode einbinden

Erstellt in Sonstiges am 15. Juli 2017

Mittels des Plugins GetContentFromURL ist es möglich über einen Shortcode Inhalte von anderen Website im eigenen Blog zu positionieren.

Es ist möglich den kompletten Inhalt einer URL anzuzeigen oder auch nur Teile über einen XPath Selektor.

Bsp („Artikel des Tages“ von Wikipedia)

[gcfu url="https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite" xpath="%2F%2F%2A%5B%40id%3D%22mf-tfa%22%5D"]

Ergebnis:

Apatheia (grie­chisch ἀπάθεια apátheia „Un­empfind­lich­keit“, „Leiden­schafts­losig­keit“, latei­nisch impassi­bilitas) war in der Philo­sophie der Antike die Bezeich­nung für einen stabil gleich­müti­gen und fried­lichen Gemüts­zustand, der eng mit der Ataraxie, der von den Philo­sophen ange­streb­ten Uner­schütter­lich­keit, ver­bun­den war. Zur dauer­haften Verhin­derung von seeli­schen Er­schüt­terun­gen wurde beharr­liches Ein­üben der Leiden­schafts­losig­keit empfoh­len. In der Litera­tur zur Ethik wurde die Apatheia im Rahmen der Theo­rie der Affekte behan­delt. Sie galt in weiten Kreisen als erstre­bens­wert, da man sich Erlö­sung von stören­den, schmerz­haf­ten und vernunft­widri­gen Affek­ten wie Furcht oder Wut erhoffte. Die dauer­hafte Beruhi­gung des Gemüts wurde als Grund­lage der Eudai­monie, der als Lebens­ideal ange­priese­nen seeli­schen Aus­geglichen­heit, betrachtet.  – Zum Artikel …

Archiv · Weitere exzellente und lesenswerte Artikel ·  RSS-Feed

Content Loaded from https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite